Kategorie-Archiv: Rückblick

Jahresrückblick 2016

FIT BIS IN DEN TOD

Das sportlichste Theaterereignis seit es Rückenschmerzen gibt

Heiner und Heinrich, die beiden attraktiven Fitnesstrainer und Gesundheitsexperten kommen jetzt auch zu Ihnen. Ihr zertifiziertes Programm kümmert sich nicht nur um ihre Wehwehchen, sondern aktiviert ganz nebenbei auch die Lachmuskeln.Bierkästen ins Auto stemmen bis Ende 90? Bergsteigen mit über 100? Fit und entspannt noch im Sterbebett? Alles kein Problem, Heiner und Heinrich zeigen Ihnen wie es geht.
Und wenn die beiden erst mal so richtig ins Schwitzen kommen, entlockt ihnen der Adrenalinrausch schon mal ein wunderschönes Liedchen und ein poetisches Gedicht.

Ein Abend für die ganze Familie. Da bleibt kein Auge trocken und kein Wirbel krumm.Garantiert. Empfohlen vom EU-Gesundheitsminister.

Ein neuer Abend von Sebastian Kaufmane und Dominik Maringer

 

Kulturfahrt in die „alten Hauptstädte Bayerns“

  1. Juli 31. Juli

Fahrt über Passau nach Regensburg (Weltkulturerbe)
Regensburg: Stadtführung, Mittagessen, Schiffsrundfahrt, Spaziergang; gemütlicher Ausklang im „ehemaligen Römerlager

Schottenkirche (romanisches Portal); Fahrt nach Nabburg – Rundgang ;
Bauernhof Perschen, Oberpfälzer Freilandmuseum und Seenplatte;

Führung im Schloss Thurn und Taxis / Regensburg; Fahrt durch den Gäuboden nach Landshut – Rundgang

 

Foto-Abende

Den Beginn der Vortragsreihe übernimmt Dominik Antesner sen. am 2. März mit einer Reise durch Mitteldeutschland: von der böhmischen Grenze über Dresden, durch Thüringen bis zur Wartburg – in das Kernland der Reformation.

Tag der offenen Gärten am 18. Juni

Auf Initiative des GUK öffneten Gartenbesitzer aus Ungenach im Rahmen der Kulturtage 2017 ihre Gärten, die sprichwörtlich „Kultur am Land“ verkörpern. Ihnen ein herzliches Danke! Bei Traumwetter durften sich die Besucher an liebevoll gepflegten Gärten mit unterschiedlichen Konzepten erfreuen.

Der große Garten von Kathi und Karl Mair in Haag ist wahrlich eine Pracht, schon beim Eingang erwartet uns ein kleiner Teich mit blühenden Seerosen. Rund um den raffiniert in den Garten hineingesenkten Pool ranken sich blühende Sträucher, Rosen, und viele Blumen. Dennoch gibt es freie Rasenflächen, lauschige Sitzplätze, alte Obstbäume, einen Gemüsegarten und nicht zuletzt einen umfassenden freien Blick auf die Berge vom Ötscher bis zum Watzmann.

Ganz anders der Garten von Familie Untertriefallner in  Kochberg. Das starke Gefälle ist ein idealer Platz für einen blühenden Steingarten mit Heckenrosen und Schattengewächse, dazu liebevoll arrangierte Accessoires und – man staune – Schildkröten.

In Dornet hat uns Familie Grurl ihren Garten gezeigt: bunt, fröhlich, zum Wohlfühlen. Die Augen freuen sich an roten Farbtupfern ebenso wie an frisch gepflanzten Bäumchen, Gemüsepflanzen und eine wunderbarer Auswahl an Kräutern.

Hans Gitschners legendärer Garten in Ungenach ist schon fast ein Dschungel, aber präzise gepflegt und über Jahre gewachsen. Auf jedem Fleckchen gedeihen alle nur erdenklichen Obstsorten, Heilpflanzen, Rosen, Blumen, Gemüsesorten – zum Staunen.

 

Dr. Bernhard Panhofer, GUK-Obmann